Logo dive-art

Punta el Agila

Ein Tauchplatz mit vielen Gesichtern. Ein Typischer Bootstauchgang. Der Einstieg vom Strand aus ist möglich aber schwirig auf Grund der Strömungsverhältnisse. Der geübte Taucher kommt auf seine Kosten. Bei entsprechender Streckenwahl, ist durch Woge und Felsformation anspruchsvolles Tarieren gefragt.

Wem das zu anstrengend ist, der folgt einfach den Felsen in der Nähe des Sandgrundes, der zu Anfang schwarz wie der Strand ist und dann nach und nach im tieferen Wasser heller wird. Dieser Übergang zeigt viele schöne Farbspiele und ist ein idealer Platz für jegliche Art von Plattfischen. Wenn man dann nach 100m die Landspitze mit seinem Aussichtspunkt passiert, steigt der Grund anfangs steinig und dann als Felsplatte langsam nach rechts wieder an.

An dieser hervorspringenden Spitze sind aufgrund der Strömung und dem freien Wasser viele Schwärme und auchregelmäßig Rochen zu finden. Dem Hang aufwärts folgend bis in 8m, gibt es dann zwischen der kleinen vorgelagerten Insel und dem Felsen hinter dem Restaurant einen kleinen Canyon, der sich im weiten Bogen um die Insel zieht. Bei entsprechenden Wellen kann man sich von hier ohne auch nur einen Flossenschlag zu machen, mit der Woge komplett durchspülen lassen. Eine schöne Übung zum Strömungstauchgang!

Punta el Aguila Bewuchs mit Korallen und Schwämmen